Schallplatte mit Volker Rebell Beschriftung

... in 2017

A) Veranstaltungen 2017, bei denen ich (VR) mitwirke:

Fr 25.08.2017 Groß-Gerau, Schloss Dornberg, 22.30 Uhr, Festival "Volk im Schloss" (zusammen mit bzw. nach Badesalz): "Woodstock - die Love & Peace-Revue" mit 18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler

Sa 26.08.2017 Nierstein-Schwabsburg, Theaterscheune, 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit  Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR.  (Infos)

Do 31.08.2017 Bad Ems, Häcker's Grandhotel, 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. (Infos)

Do 14.09.2017 Bad Schwalbach, Alleesaal, 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. (Infos)

Sa 16.09.2017 Fulda, Orangerie, 20 Uhr: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" mit 18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler.

Di 19.09.2017 Ffm-Bergen-Enkheim, Bibliothekszentrum, Ried-Schule, Barbarossa-Straße 65, 20 Uhr: : "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel und VR.

Sa 03.10.2017 Dirmstein, Schloss Dirmstein: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR.  (Infos)

Fr 06.10.2017 Klütz, Ostsee, Literaturhaus Uwe Johnson: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. (Infos)

Sa 14.10.2017 Raunheim: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" mit 18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler

So 15.10.2017 Frankfurt Sachsenhausen Südbahnhof, 11 Uhr: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" mit 18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler

 

Sa 21.01.2017 Oberursel, Artcafé Macondo: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel und VR. (Infos zum Programm "Dylan auf Deutsch")

Sa 25.02.2017 Niederdieten, Kulturverein Café Q: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR (Infos zum Programm "Dylan auf Deutsch")

Fr 10.03.2017 Offenbach, Rebell(i)sche Studiobühne, 20 Uhr: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" (unplugged-Version). Videoclips zur Show

So 02.04.2017 Marburg, Kulturzentrum Waggonhalle, 19 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR.  (Infos)

Sa 08.04.2017 Rodgau-Jügesheim, Maximal. 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. Als Gast: Jazzgitarrist Thomas Langer. (Infos)

Sa 13.05.2017 Wetzlar, Kulturzentrum Franzis, 21 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR.  (Infos)

Sa 20.05.2017 Offenbach, Rebell(i)sche Studiobühne, 19.30 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR.  (Infos)

So 28.05.2017, Mannheim, Capitol, 18 Uhr(!):  "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann, VR und special guest. (Infos)

Fr 02.06.2017 Frankfurt Fabrik, 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. (Infos)

Do 08.06.2017, Dieburg Bücherinsel, 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR (Infos)

Fr 09.06.2017, Neu-Anspach, Rockfabrik, 20 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR (Infos)

Sa 24.06.2017 Idstein Jazz-Festival: "Woodstock  - die Love & Peace-Revue" mit 18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler

Mi 28.06.2017 Kelkheim, Schwimmbad: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" mit 18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler

Di 08.08.2017 Bensheim: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" mit  18-köpfigem Ensemble und VR als Erzähler

Vorschau 2018:

Fr 09.03.2018 Frankfurt, Holzhausenschlösschen, 19.30 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. (Infos)

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

B) Veranstaltungen 2017 in der REBELL(I)SCHEN STUDIOBÜHNE, Offenbach:

Alle Veranstaltungen beginnen um 19.00 Uhr und enden um 22 Uhr - aus Rücksicht gegenüber den Nachbarn. Platzreservierungen für Konzerte in der "Rebell(i)schen Studiobühne" bitte per Mail über volker.rebell@t-online.de

 

Sa 02.09.2017, 19.00 Uhr: Moritz Stoepel:  "Die Freiheit ist mein Leben ... mein Traum, mein Lied und Wort - von flammenden Revolutionären, idealistischen Reformern und furchtlosen Rebellen." Soloprogramm von Moritz Stoepel (Schauspieler, Rezitator, Musiker, Sänger) - mit einer speziellen Textauswahl für die "Rebell(i)sche Studiobühne". Ein Literaturtheater-Abend in der Veranstaltungsreihe "Literatur-Salon - Poesie & Musik". Platzreservierungen per Mail (über volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen dringend zu empfehlen. Eintritt € 15,-

Sa 23.09.2017, 19.00 Uhr: Rich Webb & Band. Der australische Songschreiber und Indiepop/Rock-Sänger stellt sein neues Album vor. Über sein Vorläuferalbum schrieb ein Kritiker: "Ein vielseitiges Album, das mal wie eine Dampferfahrt auf dem Mississippi („Gone Gone Gone"), wie ein Roadmovie („White Dove"), wie eine Ode an die Liebe („Beautiful World") und mal nach schnörkellosem Rock'n'Roll („Dead Bodies") klingt. Der Ex-"The StiffKittens"-Shouter Rich Webb wandelt hier zwischen Blues- und Wüstenrock und überzeugt durch die Intensität der Darbietung". Eintritt: € 15,- . Platzreservierungen per Email (über: volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen (nur 65) dringend zu empfehlen. Als Eindruck vorab, ein Video von Rich Webb und seiner Band: https://www.youtube.com/watch?v=3ekQfSMB0MI - und: https://www.youtube.com/watch?v=SDgteCU9JoM

Fr 29.09.2017, 19.00 Uhr: Klangcraft, die großartige Fusion-Gruppe in der Besetzung Hermann Kock (Schlagzeug, Perkussion), Moritz Grenzmann (Bass), Manuel Seng (E-Piano) und Sängerin Judith Erb stellt ihr hochgelobtes Debütalbum  vor - eine Mixtur aus Pop und Jazz, meditativen Worldmusic-Elementen, tanzbaren Clubbeats, Funk-Riffs und extravaganten Percussionsounds. Das wird mit Sicherheit ein musikalisch hochklassiges Konzertereignis. (Platzreservierungen per Mail, über volker.rebell@t-online.de, sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen dringend zu empfehlen). Eintritt: € 15,- / siehe hierzu die Klangcraft-Videos: https://youtu.be/4gZGyBzygYM und https://youtu.be/LHixfWFvlt8

Sa 30.09.2017, 19.00 Uhr: Martin Kolbe & Jean-Pierre von Dach - Mit seinem neuen Gitarrenpartner aus der Schweiz knüpft Martin Kolbe an die große Tradition und Klasse des Gitarrenduos Kolbe-Illenberger an. Wichtigster Unterschied zur instrumentalen Musik von Kolbe-Illenberger: Martin spielt nicht nur virtuos Gitarre, sondern singt auch eigene englischsprachige Texte mit seiner reifen, individuellen Stimme. Aktuelles Album: "Songs From The Inside".  Eintritt: € 20,-. Platzreservierungen per Email (über: volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen (nur 65) dringend zu empfehlen. siehe hierzu ein Video von Martin & Jean-Pierre: https://www.youtube.com/watch?v=le-AdeTlUL0

Sa 21.10.2017, 19 Uhr: Künstler-Gala "für.alle.sinne" - Ausstellung | Eat-Art-Dinner | Konzert. Thema: "Clowns - zwischen Licht und Schatten". Zu den Bildern der Fotokünstlerin Frau Eva kreiiert der Koch-Künstler Rolf Baltromejus ein speziell abgestimmtes Performance-Menü (für max 20 Personen). Der Schauspieler und Sänger Moritz Stoepel, begleitet vom Cellisten Christopher Herrmann, präsentiert Texte aus der Weltliteratur und Lieder aus aller Welt zum Thema des Abends ("Clowns"). Mehr zur Koch-Kunst von Rolf Baltromejus, siehe https://rolfcooks.blogspot.de/. Mehr zur Ausstellung von Künstlerin Frau Eva, siehe: https://fraueva.jimdo.com/. Eintritt für Konzert und Ausstellung: € 15,- (begrenzt auf 65 Gäste). Der Preis für das Eat-Art-Dinner (3-Gänge-Menü inklusive ausgesuchter Weine) beträgt € 85,- pro Person (limitiert auf maximal 20 Gäste). Wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen für das Konzert und der limitierten Zahl für die Menü-Buchung (max. 20) ist eine Reservierung für die Konzert-Sitzplätze und Buchung für die 20 Menüs dringend erforderlich (über E-Mail: volker.rebell@t-online.de). Die Ausstellung und das Menü finden im neuen Galerieraum statt.

Sa 28.10.2017, 19.00 Uhr: BRTHR (gesprochen "Brother") - "Songs for Strange Nights". Das Stuttgarter Duo spielt eigene, entschleunigte Songs im Stil und Sound eines JJ Cale. Genre: Americana Folk lo-fi.

 

Die große offizielle Eröffnung der "Rebell(i)schen Studiobühne" (Obergeschoss) und der "Rebell(i)schen Galerie" (Ausstellungen, Performance, Eat-Art-Dinner, Events - im Untergeschoss) wird den ganzen November hindurch an allen Wochenenden mit einem Eröffnungs-Festival gefeiert. Dabei wird ein breites Spektrum der künftigen Themenschwerpunkte und Veranstaltungsreihen präsentiert.

 

Fr 03.11.2017, 19 Uhr: "Cellosophie" - Wunder-Cellist, Multiinstrumentalist und Cello-Philosoph Christopher Herrmann stelt sein neues Album "Cellosophie" erstmalig live vor. Den Besucher erwartet ein musikalisch hochkarätiges, mannigfaltiges Solokonzert mit Lyrik-Rezitation. Ein Gedicht! Eintritt € 15,-. 

Sa 04.11.2017, 19 Uhr: "Traumziel Costa Rica" - Reiseimpressionen mit Diashow, Videos, Musik und Erzählungen von und mit Volker Rebell. Ein Abend in der Veranstaltungsreihe "Traumreisen".

Fr 10.11.2017, 19 Uhr: "Hanans Diwan" - Fantasien aus Tausendundeiner Nacht 2.0, mit Tanz, Poesie, Musik + Büffett. Mit: Bauchtanz-Künstlerin Hanan Kadur; Poesie aus der maurisch-arabischen Welt, rezitiert von Volker Rebell; orientalische Live-Musik; türkisch-orientalisches Büffett. Eintritt: € 30,- (einschließlich Büffett, allerdings ohne Getränke) Video zu Hanan Kadur: https://www.youtube.com/watch?v=ql0Dy_Rfw5A

Sa 11.11.2017, 19 Uhr: "Das lachende Auge - schärft den Blick" - Erich Kästners ironische, humorvolle, bissige Gedichte und Texte am 11.11., vorgetragen von Volker Rebell. Musikalisch begleitet von ? (steht noch nicht fest). Ein vergnüglicher Rezitations-Abend in der Veranstaltungsreihe "Literatur-Salon - Poesie & Musik".

Fr 17.11.2017, 19.00 Uhr: Mani Neumeier - Urgestein des Krautrock, legendärer Kopf, Schlagzeuger, Sänger von Guru Guru, der dienstältesten und nach wie vor aktiven deutschen Rockgruppe, stellt sein neues Soloprogramm vor mit Ausschnitten aus "Geometrie des Klangs", "Terra Amphibia", "Tiere der Nacht", "Elektrolurch". Eine Performance der außergewöhnlichen Art: klangfantasievoll, spielerisch perkussiv und komödiantisch. Eintritt € 18,- . Platzreservierungen (über: volker.rebell@t-online.de sind wegen der begrenzten Zahl von Sitzplätzen dringend zu empfehlen.

Sa 18.11.2017, 19.00 Uhr: Kick La Luna - female world music - mit ihrem Jubiläumsprogramm „25 Jahre Kicks!" . Eintritt € 20,-. Platzreservierungen per Email (über: volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen (nur 65) dringend zu empfehlen. Was erwartet uns? siehe: das Video von Kick La Luna: https://www.youtube.com/watch?v=O3eGZ3qt0TM

Fr 24.11.2012, 19.00 Uhr: Jürgen Schwab, Gitarrist, Sänger Songschreiber/Liedermacher der Extraklasse (außerdem Buchautor und Jazz-Redakteur in hr2) präsentiert Lieder seines aktuellen Albums "Luftschlösser" - "ein Album auf musikalisch und textlich gleichermaßen hohem Niveau" (Magazin Folker). Eintritt € 15,- . Platzreservierungen (siehe oben)

Sa 25.11.17, 19 Uhr: Pop & Comedy mit ??

Sa 02.12.2017, 19 Uhr: "Laurel & Hardy-Abend" - eine kommentierte Vorführung von Kurzfilmen des berühmtesten Komikerduos der Kinogeschichte Stan Laurel und Oliver Hardy, unterhaltsam und fachkundig präsentiert von Christian Blees, Berlin (Kulturjournalist, Hörbuchmacher und Autor des ersten original deutschsprachigen Buches über Laurel & Hardy). Es darf und wird sicher viel gelacht werden. Eintritt € 15,-

Sa 09.12.2017, 19.00 Uhr: "Heine lebt" - Lieder & Lyrik zum 220. Geburtstag von Heinrich Heine - mit Moritz Stoepel (Rezitator, Schauspieler, Musiker), Christopher Herrmann (Cellist, etc) und VR. Ein Konzertabend in der Reihe "Literatur-Salon - Poesie & Musik". Eintritt € 15,-

Fr 15.12.2017, 19 Uhr: "Türzueszieht" - ein launiges Popquartett mit eigenen und fremden Songs zwischen Comedy, Good-Time-Rock und schrägem Humor. Markenzeichen: Sänger/Entertainer/Comedian Olaf Mill (Flatsch u.a.), Karsten Kutscher (Gitarren aller Art), Tony Clark (Sitar, Git., Bass, Flöten), Peter Koch (Percussion). Bei Songs wie "Nagelpilz", "Morgenblues", "Cayman" bleibt kein Auge trocken und keine Pointe ohne Treffer. Die deutsche Fassung von "Stairway To Heaven" kann man sich ansehen und anhören - hier: https://www.youtube.com/watch?v=gD06GZxm0zM. Eintritt: € 15,-

Fr 22.12.2017, 19.00 Uhr. Moritz Stoepel: "Stille Nacht allerseits" - ein "himmlisch"-literarisches Vor-Weihnachtsspiel in Szenen, Gedichten, Geschichten und Chansons - von und mit Moritz Stoepel (Rezitator, Schauspieler, Musiker, Sänger). Ein Literaturtheater-Abend in der Reihe "Literatur-Salon - Poesie & Musik". Eintritt € 15,-

Vorschau 2018:

Sa 13.01.2018, 19.00 Uhr: Jessica Born & Tony Osanah - ein exzellentes Acoustic-Duo, bestehend aus „der deutschen Janis Joplin", der jedenfalls vergleichbar stimmgewaltigen und expressiven Rock-, Soul-, Blues- und Jazzsängerin Jessica Born und dem argentinischen Gitarristen, Sänger und Multiinstrumentalisten Tony Osanah. Das Duo spielt Songs aus deren neuem Duo-Album „Con Vino Tinto", eine Mixtur aus Jazz, Blues, Soul, Latin und Chanson. Eintritt € 15,-

 

Rückschau auf Konzerte in 2017

So 29.01.2017 11 Uhr: Neujahrsempfang "Bund Offenbacher Künstler (BOK)" - im Rahmenprogramm Kurzausschnitte aus "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - mit Moritz Stoepel und VR.

Di 07.03.2017 19 Uhr: "Aktion starkes Offenbach" - Podiumsdiskussion mit dem Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider und Kulturdezernent Dr. Felix Schwenke

Do 09.03.2017 19 Uhr: Netzwerk Frauen-für-Offenbach Podiumsdiskussion "Frauen & Erfolg. Wie geht's?" Moderation: Konstanze Schneider

Fr 10.03.2017 20 Uhr: "Woodstock - die Love & Peace-Revue" (unplugged) mit hochkarätiger Besetzung: Jessica Born (Blues-Göttin), Ali Neander, Peter "Osti" Osterwold (Rodgau Monotones), Achim Dürr (Neue Philharmonie Frankfurt, Rocktober), Olaf Mill (Comedian, Flatsch), Fips Schmidt (Glitter Twins), plus weitere Musiker, Bläsergruppe, Sängerinnen, Tänzerinnen. Eintritt € 15,-

Sa 25.03.2017 19.30 Uhr: "Frühlingserwachen" - mit Moritz Stoepel (Rezitator, Schauspieler, Musiker).  Ein Konzertabend in der Veranstaltungsreihe "Literatur-Salon - Poesie & Musik". Platzreservierungen per Email (über: volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen (nur 65) dringend zu empfehlen. Eintritt € 15,-. mehr Infos...

Mi 29.03.2017, 19 Uhr: "Warum wir über den Islam nicht reden können" - Lesung von Sama Maani (österreichischer Schriftsteller und Psychoanalytiker), mit anschließender Diskussion - veranstaltet von "Contre Critique" und dem Asta der UNI Frankfurt. Eintritt frei.

Sa 01.04.2017, 19.30 Uhr: "April! April! - Die Stubbemussik kommt mit Geschwätz und deutschen Liedern" (Der Hit aus Hanaus Szenenkneipe Brückenkopf). Mit Achim Dürr und seinen Stubbemussikern. Mitsingen erwünscht! Eintritt frei (um eine Spende für die Musiker wird gebeten). Platzreservierungen per Email (über: volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen dringend zu empfehlen. mehr Infos...

Sa 20.05.2017, 19.30 Uhr: "Wie ein rollender Stein. Dylan auf Deutsch" - musikalisch-literarisches Kammerpop-Konzert mit Moritz Stoepel, Christopher Herrmann und VR. Platzreservierungen per Mail (über: volker.rebell@t-online.de) sind wegen der begrenzten Zahl an Sitzplätzen (nur 65) dringend zu empfehlen. Eintritt € 15,- (Infos zum Programm "Dylan auf Deutsch")

 Mo u. Di 12. und 13.06.2017: Bundestreffen und Mitgliederversammlung des Vereins Coachingnetz Wissenschaft

Sa 17.06.2017, 19.00 Uhr: Release-Party zur Veröffentlichung des Mediabooks "Paul McCartney: YESTERDAY & Heute" - am Vorabend des 75. Geburtstags von Paul McCartney. Lesung & Konzert mit VR und Überraschungsgästen. Eintritt frei. Platzreservierung per E-Mail erbeten. mehr...

 

Informationen zum Programm FRÜHLINGSERWACHEN von und mit Moritz Stoepel:

 Es riecht nach Aufbruch / nach Lust nach Leben
es riecht nach Frühling / nach Sonne und Licht

Gedanken und Träume beginnen zu schweben

Der Duft des Aufbruchs. Riechst Du ihn nicht?  (sehr frei nach Hans-Curt Flemming)

Es wird Zeit für das FRÜHLINGSERWACHEN

das neue poetisch-musikalische Programm von und mit Moritz Stoepel (Schauspieler, Rezitator, Sänger und Multiinstrumentalist)

- am 25. März um 19.30 Uhr in der „Rebell(i)schen Studiobühne"

Auf seiner poetischen Frühlingsreise entführt uns Moritz Stoepel mit Gedichten, Szenen, Geschichten und Chansons zu Jean Pauls „Orpheus der Natur" ... mit Heinrich Heine reisen wir in die toskanischen Hügel und ans Meer ... Hilde Domin erfindet die Kirschblütensprache und Apfelblütenworte ... Frühlings-Impressionen umwehen uns aus der schönen Schweiz ... Mascha Kalékos wintermüdes Herz geht auf Reisen ... Hermann Hesse berichtet von den Träumen eines älteren Herrn im „späten Frühling" ... Maxim Gorki erzählt uns vom Glück, in dessen weiche Umarmung er beinahe geraten wäre ... und zwei Schnecken machen sich auf die Reise in das frühlingshafte Paris von Jacques Prévert ... Belauschen Sie einen Disput von Monsieur Alceste und seinem Freund Philinte auf einer Frühlingsparty zu Zeiten Molières ... Josef Eichendorfs Taugenichts bricht auf in die weite Welt ... mit Egon Friedell und Peter Altenberg flanieren wir durch Wien ... und begegnen Friedrich Hölderlins griechischem Eremit Hyperion, der die aufblühende Natur feiert,  „wenn im Auge des Himmels und im Busen der Erde der Frühling wiederkehrt."

Diese und noch viele andere Poetinnen und Poeten begleiten uns auf den Schwingen des Frühlings - ausgewählt, erzählt, gespielt und besungen von Moritz Stoepel, mit Klängen umrahmt.

Der Frühling lässt sein blaues Band ... flattern, rattern, knattern .. und natürlich auch anmutig wehen - die Texte und Lieder des Frühlings-Programms von Moritz Stoepel sind mal nachdenklich, mal humorvoll, auch frech, satirisch pointiert und nicht zuletzt aufklärerisch, gesellschaftskritisch, aktuell politisch und zutiefst romantisch-utopisch.

Und immer wieder riecht es unverkennbar nach Aufbruch, nach Neuanfang und Veränderung ...

  „Wer sehnt sich nicht nach Freuden der Liebe und großen Taten...wenn der Frühling wiederkehrt...."  (Hölderlin)

Moritz Stoepel: „FRÜHLINGSERWACHEN" - am Samstag, dem 25. März 2017 um 19.30 Uhr in der „Rebell(i)schen Studiobühne", in Offenbach am Main, Bieberer Straße 145A, Eingang im Hinterhaus. Eintritt € 15,-

Ein Konzertabend in der Veranstaltungsreihe „Literatur-Salon - Poesie & Musik"

um Platzreservierungen per E-Mail - an volker.rebell@t-online.de - wird gebeten


STUBBEMUSSIK

Akustischer Stammtisch

Geschwätz und Musik 

Deutsche Lieder

STUBBEMUSSIK ist ein Projekt um den Hanauer Künstler,  Sänger der Neue Philharmonie Frankfurt-Sänger sowie Leiter der Love & Peace Revue Achim Dürr. Zusammen mit Freunden wird deutsches Liedgut akustisch präsentiert.

Zur Hausmusik lädt sich Dürr manchmal noch andere Künstler ein. 

 Matthias Oberländer - Schlagwerk,

Michael Schlauch - Klavier, Klaus Hofacker - Ak. Bass,

Hanns Mattes  Ak. Gitarre

 

AUSZUG aus dem Programm:

Haus am See - Peter Fox

Über den Wolken - Reinhard Mey

Wir brauchen keinen Führer - Udo Lindenberg

Keine Sterne in Athen - Stefan Remmler

Allem Anschein nach bist dus - Stefan Gwildis

Sie lässt mich nicht mehr los - Stefan Gwildis

Du lässt dich gehen - Charles Aznavour

Geiler is schon - Westernhagen

Raucherhusten Blues - Insterburg und Co.

Drink doch eene mit - Black Foess

Zwickts mi - Wolfgang Ambros

Traurig bin Heinz  Erhard

Salambo - Klaus Hoffmann

Mackie Messer - Brecht / Weil

Kaffeebud - Black Foess

Loch in meiner Tasche - Westernhagen

Finden sie Mabel - Heinz-Rudolf Kunze

Susanne - Adriano Celentano

Willenlos - Westernhagen

Schnucki fahrn mer nach Kentucky - Andr‘e Heller

Da sprach der alte Häuptling - Gus  Backus

Gute Nacht Freunde - Reinhard Mey

Du Depp Du / Die Hesse komme - Haindling/Rodgaus

 

 

 zur Release-Party am 17.06.17 in der Rebell(i)schen Studiobühne, Offenbach:

die Älteren unter uns werden sich noch dunkel erinnern: der 17. Juni war mal der Nationalfeiertag. Das ist lange her. Jetzt erkläre ich den 17. Juni 17 zu meinem persönlichen Feiertag. Zu feiern gibts die Veröffentlichung eines Großprojekts, an dem ich mit Freunden schon seit etlichen Jahren gebastelt habe:

die Mediabox "Paul McCartney: YESTERDAY & Heute " - eine (kritische) Hommage in Songs, Worten und Texten
Inhalt: ein Mediabook mit 5 Hörbuch-CDs und zwei Bücher (insgesamt 736 Seiten) - aus Anlass des 75. Geburtstags von Paul McCartney (*18. Juni 1942)

zu meiner großen Freude haben etliche großartige Musiker ihr Kommen zugesagt.
Geplant sind Einzelauftritte und Sessions und auch ein paar kurze Lesungen (von mir).
Es werden außergewöhnliche Interpretationen von Beatles- und McCartney-Songs zu hören sein - und zwar von:

Matthias Frey (Jazzpianist, Weltmusik-Komponist)
Fritz Heieck (Bassist, Keyboarder, Arrangeur, Mitglied der Beatles Revival Band)
Hüseyin Köroglu (Gitarrist, Sänger, Tontechniker, Produzent, Kopf der Band Besidos)
Thomas Langer (Jazzgitarrist, Komponist, Interpret auch von Beatles-Songs)
Moritz Stoepel (Schauspieler, Sänger, Gitarrist, als Sprecher beteiligt an den 5 Hörbuch-CDs)
Tobias (Sänger, Gitarrist, Bassist, Keyboarder, Mitglied der rockenden Beatles-Coverband The Batles)
Axel Weimann (Gitarrist, Sänger und Kopf der Lonely Hearts Club Band)
Gert Zimanowski (Hang, Multiinstrumentalist, Musikexperimentator)

Der Eintritt ist frei. Auch Getränke und Häppchen kosten nix.
A splendid time is guaranteed for all

Finale 17.06.17auf der Bühne, von links (stehend): Fritz Heieck (Keyb. Beatles Revival Band), Thomas Langer (Jazzgitarrist), Claus Fischer (Lead-Git. Beatles Revival Band), Axel Weimann (Lead-Git. Lonely Hearts Club Band), VR (beglückter Gastgeber), Horst Schneider (Offenbacher Oberbürgermeister) - sitzend von links: Christopher Herrmann (Cello), Moritz Stoepel (Schauspieler, Musiker), Hüseyin Köroglu (Producer, Lead-Git. Sänger Besidos). weitere Fotos


Dokumentation: Live-Mitschnitt von der Release-Party am 17.06.17 (Die Aufnahmenqualität ist leider dürftig. Alle Stücke sind ungeprobt als Session live gespielt worden).

Audio Teil 1 : Inhalt

1. Moritz Stoepel (Akkordeon) & Volker (Gitarre) - "You've Got To Hide Your Love Away"

2. Moritz (Gitarre), Volker (2. Gesangsstimme), Axel Weimann (Gitarre) - „If I Fell"

3. Axel Weimann singt und spielt „Yesterday"

4. Moritz singt und spielt (Git) „Summertime" mit Thomas Langer (E-Gitarre)

5. Soloperformance Thomas Langer „Blackbird"

6. Soloperformance Gert Zimanowski „Blackbird"

7. Volker und Moritz, Jamsession: „Why Don't We Do It On The Road"

8. Volker und Moritz, Jamsession: "I Saw Her Standing There"

9. Hörbuchtext zu "Here There And Everywhere", Volker singt zur Git. "Here There And Everywhere" (mit deutschem Text), Begleitung: Axel Weimann

10. Soloperformance "Here There And Everywhere" von Thomas Langer

Audio Teil 2 Inhalt: 

1. Beatles Revival Band: Jamsession zu „Cant' Buy Me Love" mit Claus Fischer, Chris Tucker, Fritz Heieck

2. Beatles Revival Band: Jamsession:  "A Hard Days Night" mit Claus Fischer, Chris Tucker, Fritz Heieck

3. Moritz: Soloperformance „And I Love Her" -

4. Moritz: Soloperformance „All My Loving"

5. Axel Weimann (g), Fritz Heieck (p) spielen "When I'm 64" - Volker singt deutschen Ulktext

6. Jam-Session der Allstarband: „Hey Jude".

7. zum Abschluss und 50-jährigen Jubiläum von Sgt. Pepper eine Gemeinschafts-Version von: "A Day In The Life".  Volker singt die Lennon-Strophen. Axel Weimann singt den Paul-Zwischenteil („Woke up ..."), Fritz Heieck (p), Axel Weimann (g), Thomas Langer (g), Christopher Herrman (Cello), Moritz Stoepel (Vocal-Improvisation)

8. Zugabe: Christopher Herrmann - Cello-Solo

Audio Teil 3 Inhalt

1. Christopher Herrmann Cello-Solo

2. Hüseyin Köroglu (voc, git.) und Christopher Herrman (cello) "Those Were The Days" und "Honey Pie"

 

 

Shiregreen

TRAUMWANDLER auf Rebell(i)scher Bühne am 10.06.2017

Releasekonzert mit Klaus Adamaschek & Shiregreen

Offenbach. Die Konzerte von Klaus Adamaschek & Shiregreen bieten eine faszinierende und intensive Mischung aus klassischer Liedermacherkunst und entspanntem Folk-Rock. Am Samstag, dem 10. Juni 2017, wird der Sänger und Liedermacher sein brandneues Doppelalbum Earthbound Songs / Traumwandler live auf der rebell(i)schen Studiobühne des bekannten Moderatoren und Musikjournalisten Volker Rebell in Offenbach präsentieren,

Bereits neun Alben hat der  59-jährige Folkpoet Klaus Adamaschek veröffentlicht, und egal ob in deutsch oder in englisch, die poetischen und tiefgehenden Songs von Adamaschek berühren das Publikum. 2008 gewann Klaus Adamaschek mit seinem klassischen Protestsong „Freedom fighter" den internationalen Songwriter-Wettbewerb Comprosers, und 2011 tourte er sechs Monate erfolgreich durch Clubs und Roadside-Cafes im Westen der USA. 

 Für sein zehntes Album hat sich Klaus Adamaschek nun etwas ganz Besonderes einfallen lassen, und zwar ein Doppelalbum mit einer deutschsprachigen Liedermacher-CD und einer englischsprachigen Songwriter-CD. „Ich wollte die beiden musikalischen Traditionen, die mich geprägt haben, zusammenführen," so Klaus Adamaschek. Die CD Earthbound Songs wurde mit achtköpfiger Bandbesetzung eingespielt und bietet entspannte, aber mitunter auch kraftvolle Americana-Musik mit Anleihen bei Country, Folk und Rock. Die CD Traumwandler ist demgegenüber in klassischer Liedermachermanier mehr akustisch geprägt, inhaltlich stehen hier altersweise Lebensbetrachtung, aber mitunter auch bissige Gesellschaftskritik im Mittelpunkt.

 Unterstützt wird Adamaschek in Offenbach von drei Vollblutmusikern aus der Shiregreen-Band: Paul Adamaschek (Bass, Cajon, Gesang), Morris Kleinert (Gitarre, Pedal Steel, Gesang) und die junge Marisa Linß (Gesang, Percussion), die das neue Shiregreen-Album maßgeblich mitgeprägt haben und auch mit ihrem dreistimmigen Harmoniegesang überzeugen.

 Die rebell(i)sche Studiobühne in einer stillgelegten Fabrik in Offenbach bietet den spannenden Rahmen für dieses exklusive Releasekonzert. Da die Zuschauerzahl auf 65 Plätze begrenzt ist, wird frühzeitige Reservierung über volker.rebell@t-online.de empfohlen. (Text: copyright Klaus Adamaschek & Shiregreen)

Deutsch-englischer Doppelpack voller Magie und Poesie

 Klaus Adamaschek & Shiregreen vereinen mit Doppelalbum „Earthbound Songs/Traumwandler" zwei musikalische Welten in Perfektion

Ja, es gibt sie noch, die seelenvollen Liedermacher und Songwriter, die uns mit einem einzigen Lied verzaubern können. Einer dieser seltenen gewordenen Musiker ist Klaus Adamaschek. Bereits neun Alben hat der 59-jährige Songpoet aus dem nordhessischen Rotenburg mit seinem Bandprojekt Shiregreen veröffentlicht, und mit jedem Album ist seine Fangemeinde angewachsen. Mit „Earthbound Songs/Traumwandler" führt Adamaschek nun die beiden musikalischen Traditionen, die sein Schaffen geprägt haben, in einem groß angelegten Songzyklus zusammen: Das Doppelalbum vereint englischsprachige Amerikana-Tradition mit deutschsprachiger Liedermacherkunst. 24 Songs voller Magie und Poesie belegen eindrucksvoll, dass Klaus Adamaschek & Shiregreen sich auf dem Höhepunkt ihrer künstlerischen Schaffenskraft befinden.

Die englischsprachige CD Earthbound Songs bietet entspannte, aber mitunter auch kraftvolle Americana-Musik mit Anleihen bei Country, Folk und Rock und wurde mit achtköpfiger Bandbesetzung eingespielt. Wie so oft geht es bei Shiregreen um die Macht der Natur und um die Sehnsucht nach dem „Open horizon", allein vier der 12 Songs sind bei einer Tour durch Schottland im Frühjahr 2016 entstanden. Herausragend dabei ist der magische „Earthbound Song" mit mystischer Instrumentierung und mehrstimmigem Harmoniegesang; der ausgefeilte Chorgesang ist eines der auffälligsten Merkmale des neuen Shiregreen-Sounds. Sehr bewegend auch das an schottische Folktraditionen angelehnte „A place like deep Loch Maree", ein magischer Ort, den Adamaschek all denjenigen wünscht, die schon von uns gegangen sind:

 „Wherever you are, on which side of the light, and though nobody knows what you hear or what you see

I wish you a place full of peace and delight, a place like deep Loch Maree."

 Musikalisch markiert Earthbound Songs eine konsequente Weiterentwicklung des eigenständigen Shiregreen-Sounds, auch wenn die großen Vorbilder des Künstlers wie Neil Young, Kris Kristofferson, Tom Russell oder auch Mark Knopfler immer wieder herauszuhören sind. Mit dabei ist die komplette Besetzung der letzten Shiregreen-Alben, darunter auch wieder der dänische Gitarrist Tom Eriksen und Frank Schäfer an den Drums. Für frischen Wind sorgen die neue Backgroundsängerin Marisa Linß, die auch mit ihrem berührenden Solo-Stück „Garden of my dreams" überzeugt, und Morris Kleinert, der mit seiner Pedal Steel für Gänsehautmomente fernab üblicher Country-Manierismen sorgt.

Die CD Traumwandler ist demgegenüber in klassischer Liedermachermanier mehr akustisch geprägt. Hier geben neben Adamascheks Gitarren vor allem Sascha Schmitt an Akkordeon und Klavier sowie Lukas Bergmann an der Geige den Ton an, Marisa Linß und Paul Adamaschek singen hinreißend mit, und Adamascheks 33-jähriger Sohn sorgt zudem mit Bass und Cajon für das rhythmische Fundament. Diese bewusste Reduzierung tut der Intensität keinerlei Abbruch, ganz im Gegenteil entfaltet Traumwandler mitunter eine fast meditative Wirkung. Zudem weiß Adamaschek als studierter Germanist mit der deutschen Sprache umzugehen, frei von den üblichen Stereotypen hat er seine ganz eigene Sprache gefunden.

Entstanden sind so 12 berührende Lieder voller Poesie und Tiefgang. Inhaltlich stehen altersweise Lebensbetrachtung, aber mitunter auch bissige Gesellschaftskritik im Mittelpunkt. Herausragend der Titelsong „Traumwandler", der mit klassischen Klängen, aber auch ironischen Untertönen das Aussterben von Fantasie und Träumen in der modernen Finanz- und Medienwelt beklagt:

 „Traumwandler und Weltenverzauberer, die fehlen mir auf dieser Welt,

hier zählen schon lang keine Träume mehr, hier zählt man nur einfach das Geld."

 Bewegend auch das von einem franko-kanadisch anmutenden Akkordeon geprägte „Überholspur", in dem Adamaschek, der 25 Jahre als Manager eines großen Umweltbildungszentrums tätig war, von seinem konsequenten beruflichen Ausstieg erzählt. Den hochintensiven Schlussakkord setzt der Song „Liedermacher", in dem Adamaschek, begleitet nur von Klavier und Akkordeon, noch einmal seinem musikalischen Lebensweg nachgeht, bevor das Album dann mit dem „Traumwandler"-Thema auf einer Spieluhr ausklingt.

Mit dem Doppelpack Earthbound Songs/Traumwandler legt Klaus Adamaschek sein ganz persönliches Meisterstück vor, das die Songwriter-Tradition zweier Kontinente auf beeindruckende Weise vereint. Die aufwändig gestaltete Coverbox inkl. Booklet mit allen 24 Songtexten führt die beiden eigenständigen CDs zu einem schlüssigen Gesamtprojekt zusammen.

 Aufgenommen wurde das Doppelalbum im renommierten Toolhouse Studio in Rotenburg an der Fulda unter der Leitung von Wolfgang Manns und Beray Habip. Earthbound Songs/Traumwandler erscheint am 28. April 2017 bei DMG Germany (DMG.54.218180.2).

(Promo-Text copyright: Klaus Adamaschek & Shiregreen)